Rauchmelderpflicht in Bayern ab dem 01.01.2018

Der Countdown läuft: Am 31.12.2017 endet in Bayern die 5-jährige Übergangsfrist für die Rauchmeldernachrüstung. Sämtliche Wohnungen und Wohnhäuser - nicht nur vermietete, sondern auch vom Eigentümer selbst genutzte - müssen bis dahin mit Rauchmeldern oder Rauchwarnmeldern ausgestattet sein.

Nach der Bayerischen Bauordnung (BayBO Art. 46 Abs. 4) müssen Eigentümer Wohnungen mit jeweils mindestens einem Rauchmelder in den Kinder- und Schlafzimmern sowie Fluren, die zu Aufenthaltsräumen führen, ausstatten.

 

Schützen Sie, was Sie sich aufgebaut haben

Ein eigenes Haus ist etwas, worauf man stolz sein darf. Viel Geld, jede Menge Arbeit und ganz viel Herzblut stecken in den eigenen vier Wänden.

Rauchmelder sind Lebensretter! Sie können Ihnen und Ihre Familie den nötigen Vorsprung verschaffen um sich in Sicherheit zu bringen. Einen Brand können Rauchmelder leider nicht verhindern um Ihr Eigentum bzw. Ihr Vermögen zu schützen. Gut, wenn man in solchen Fällen auf einen zuverlässigen Partner bauen kann.